Sagenmatt Ebikon

Investorin baut sozial und innovativ

Die Sagenmatt wird von der moyreal immobilien ag realisiert, die der Unternehmerin Eva Maria Bucher-Haefner gehört. Während Martin Haefner das Fahrzeuggeschäft von AMAG übernommen hat, investiert Moyreal in nachhaltige und innovative Immobilienprojekte in der Schweiz, die langfristig im Familienbesitz bleiben sollen.

Die Investorin will attraktive und lebenswerte Wohn- und Lebensbedingungen schaffen, um einen positiven Beitrag zur Lebensqualität der heutigen und zukünftigen Mieter und Eigentümer zu leisten. Aus diesem Grund hat sich die moyreal Immobilien ag dazu verpflichtet, innovative und zukunftsfähige Angebote zu schaffen: «Gesellschaftliche Verantwortung wahrnehmen heisst, in allen Bereichen Möglichkeiten schaffen, neue Wege zu gehen und neue Entwicklungen zu fördern», summiert Eva Maria Bucher-Haefner ihre Vision.

Dass das weitaus mehr als nur ein Lippenbekenntnis ist, beweisen die aktuellen Projekte. Die Tiny Houses am Zollikerberg zeigen, wie man mit wenig Fläche Grosszügigkeit schafft. Die Investorin hat sich explizit einer Anlagestrategie verschrieben, die gesellschaftliche, ökonomische und ökologische Dimensionen gleich gewichtet. Folglich wurde das Siegerprojekt des Studienauftrags nicht primär aus wirtschaftlichen Aspekten ausgewählt, sondern in erster Linie aufgrund der guten Gestaltung, dem schonenden Flächenverbrauch und der topografischen Einpassung in die Umgebung.

Ein besonders innovatives Projekt ist das Performative Haus in Zürich. Es kombiniert geschickt freie, fliessende Grundrisse mit mobilen Einbauelementen. Das ermöglicht unterschiedliche Raumkombinationen, angepasst auf die Nutzung und Stimmung der Bewohner. Dieser neue Wohnungstyp wird im Rahmen eines Forschungsprojekts der ETH Zürich aktuell unter reellen Bedingungen getestet und anschliessend in einem Projekt der moyreal immobilien ag umgesetzt.

Der Sagenmatt kommt im Portfolio der moyreal immobilien AG eine besondere Stellung zu: Sie ist landesweit das erste Pilotprojekt, bei dem das neuartige Mobilitätskonzept der AMAG in eine ganze Siedlung integriert wird.